Nachrichten https://www.reinbek.de/ News-Feed der GemeindedeGemeinde Mon, 17 Jan 2022 00:16:04 +0100 Mon, 17 Jan 2022 00:16:04 +0100 NewsTYPO3news-880 Tue, 11 Jan 2022 13:57:29 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-880 Festsetzung der Grundsteuern in der Stadt Reinbek für das Kalenderjahr 2022 Die Hebesätze bei der Grundsteuer A und Grundsteuer B (jeweils 390 v. H.) bleiben gegenüber dem Kalenderjahr 2021 unverändert. (Beschluss der Stadtverordnetenversammlung am 09.12.2021 i.V.m. § 95c Abs. 1 Nr. 2 der Gemeindeordnung). Die generelle Erteilung von Grundsteuerbescheiden für das Kalenderjahr 2022 ist damit nicht erforderlich. Für die Objekte, deren Berechnungsgrundlage seit der letzten Bescheiderteilung (11.01.2021, in Einzelfällen auch später) in gleicher Höhe fortbesteht, wird die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2022 in der zuletzt für das Kalenderjahr 2021 veranlagten Höhe gemäß § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz (GrStG) vom 07.08.1973 (BGBl. I S. 965) in der jeweils gültigen Fassung durch diese öffentliche Bekanntmachung festgesetzt. Die Grundsteuer ist demnach wie folgt fällig: Zum 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.2022 zu je einem Viertel ihres Jahresbetrags, soweit nicht Nr. 2 oder Nr. 3 Anwendung finden. Zum 15.08.2022 mit ihrem Jahresbetrag in voller Höhe, wenn dieser 15,00 Euro nicht übersteigt; zum 15.02. und 15.08.2022 zu je einer Hälfte ihres Jahresbetrags, wenn dieser 30,00 Euro nicht übersteigt. Wenn von der Möglichkeit der Jahreszahlung gemäß § 28 Abs. 3 GrStG Gebrauch gemacht wurde, ist der Jahresbetrag in voller Höhe am 01.07.2022 fällig. Für Objekte, bei denen sich die Berechnungsgrundlagen gegenüber der letzten Bescheiderteilung verändert haben, wurden zum 10.01.2022 entsprechende Bescheide erstellt. Diese werden in den nächsten Tagen versandt. Sollten sich zukünftig Änderungen der Berechnungsgrundlagen ergeben, erhalten die betroffenen Steuerpflichtigen einen entsprechenden Bescheid. Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung treten für die Steuerpflichtigen dieselben Rechtswirkungen ein, als wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diese Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim Bürgermeister der Stadt Reinbek, Hamburger Straße 5-7, 21465 Reinbek schriftlich, elektronisch oder zur Niederschrift einzulegen. Bei elektronischer Einlegung des Widerspruchs ist dieser durch absenderbestätigende De-Mail an das Postfach service@reinbek.de zu richten. Eine einfache E-Mail genügt nicht. Die Steuerfestsetzung gilt gemäß § 122 Abs. 4 Satz 3 Abgabenordnung (AO) zwei Wochen nach dem Tag der Veröffentlichung dieser amtlichen Bekanntmachung als bekanntgegeben. Der Widerspruch hat gemäß § 80 Abs. 2 Ziff.1 Verwaltungsgerichtsordnung vom 19.03.1991 (BGBl. I S. 686) keine aufschiebende Wirkung. Auch wenn der Widerspruch erhoben wird, müssen die angeforderten Beträge fristgerecht gezahlt werden, soweit sie nicht gestundet oder von der Vollziehung ausgesetzt sind. news-879 Wed, 29 Dec 2021 12:33:32 +0100 Experten geben Tipps zum Thema Existenzgründung und begleiten Gründer:innen https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/experten-geben-tipps-zum-thema-existenzgruendung-und-begleiten-gruenderinnen-879 Beratungstermin der Wirtschafts-Senioren für Firmen, Selbstständige und Gründer:innen im Januar Reinbek, 29.12.2021 – Die Experten des Vereins Wirtschafts-Senioren-Beraten in Zusammenarbeit mit der Reinbeker Wirtschaftsförderung laden für den 17. Januar wieder zur telefonischen oder digitalen Beratung ein. Die erfahrenen Mitarbeiter:innen bieten Interessierten kostenfreie Beratungsgespräche zu unternehmerischen Prozessen an. Sie beantworten unter anderem Fragen zur Existenzgründung oder helfen mit ihrem Fachwissen beim Erstellen eines Businessplans. Auch kurzfristige Hilfestellung in coronabedingten Akutsituationen oder eine mittelfristige Begleitung bei der Überarbeitung von Geschäftsmodellen decken die Fachleute des Vereins Wirtschafts-Senioren-Beraten ab. Bis auf Weiteres finden die kostenlosen Erstberatungen in Form einer halbstündigen Zoom-Konferenz oder telefonisch statt. Direkte Terminbuchungen sind unter https://wirtschafts-senioren-beraten.de/sprechtage-wirtschaftssenioren-2/ oder über eine Anmeldung über die Wirtschaftsförderung der Stadt Reinbek (040/72 75 02 84 oder wirtschaftsfoerderung(at)reinbek.de) möglich. Weitere Informationen sind unter www.wirtschafts-senioren-beraten.de zu finden. news-878 Tue, 28 Dec 2021 15:19:12 +0100 Neues Werbemobil für die Jugendarbeit in Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/neues-werbemobil-fuer-die-jugendarbeit-in-reinbek-878 Endlich ist es soweit: vor kurzem hat die Firma Mobil Sport- und Öffentlichkeitswerbung GmbH der Stadt Reinbek ein werbefinanziertes Fahrzeug zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um einen Opel Vivaro, einen 9-Sitzer-Bus, der ab sofort für die Jugendarbeit genutzt werden kann. Das neue Fahrzeug wird sowohl von den unterschiedlichen sozialen Einrichtungen aus Reinbek genutzt werden, die im Bereich der Jugendarbeit und des Sports tätig sind, als auch der Stadt zur Verfügung stehen. Hier ist das Werbemobil u.a. im Rahmen des Sommerferienprogramms für Kinder und Jugendliche bei diversen Veranstaltungen im Einsatz. Dank der Unterstützung einer Vielzahl von Firmen aus Reinbek und Umgebung ist die Finanzierung des neuen Werbemobils erst möglich geworden. Für ihr finanzielles Engagement bedankt sich die Stadt Reinbek bei folgenden Firmen:   Bestattungen Richardt & Co W. Schmidt & Sohn GmbH Jan Bode Umzug, Transport und Logistik Joachim Ehmcke + Söhne Garten und Landschaftsbau Bäckerei Baumgarten e.K Sachsenwald Apotheke Saikam Massage Ollrogge Kleinert Erich Zimmermann Bauschlosserei Arslan Metallbau Dr. med Friedrich Bernhardt, Facharzt für Urologie Pierro Croque & Pizza Bistro Haidhus Stamer GbR Willhöft Heizungsbau GmbH Elektrobau Henry Kaulfuß GmbH Hamburger Sparkasse Baugenossenschaft Sachsenwald Claudius Finkbeiner, Rechtsanwalt Grossmann Feinkost GmbH Be quiet! Listan GmbH Almirall Hermal GmbH Ernst Dello GmbH & Co. KG Plogsties GmbH Kursana Seniorenvilla GmbH news-876 Wed, 22 Dec 2021 13:33:40 +0100 Anordnung eines Abbrennverbotes für Feuerwerkskörper in der Stadt Reinbe https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/anordnung-eines-abbrennverbotes-fuer-feuerwerkskoerper-in-der-stadt-reinbe-876 Durch die Stadt Reinbek wird hiermit die Anordnung eines Abbrenn- und Verwendungsverbotes von Feuerwerkskörpern für den Zeitraum vom 31. Dezember 2021 und 1. Januar 2022 erlassen. Das Abbrennverbot gilt 1. im Umkreis von 180 m um Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen, Reet- und Fachwerkhäusern für das Abbrennen oder Verwenden von Raketen, Hochfeuerwerke, so genannte „Römischen Lichter“ sowie damit vergleichbar wirkende Feuerwerkskörper (Feuerwerkskörper der Kategorie 2/Klasse II) und 2. im Umkreis von 50 m um reetgedeckte Gebäude für das Abbrennen von Kanonenschlägen, Knallfröschen und sonstigen Feuerwerkskörpern der Kategorie 2/Klasse II. Die Anordnung erfolgt auf Grund des § 24 Abs. 2 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 31.01.1991 (BGBl. I S. 169) in der zurzeit gültigen Fassung in Verbindung mit § 2 der Landesverordnung zur Ausführung des Sprengstoffrechts vom 05.08.1977 (GVOBl. Schl.-H. S. 269) in der zurzeit gültigen Fassung. Die Regelungen und gesetzlichen Grundlagen aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie sind zu beachten und einzuhalten. Verstöße gegen diese Anordnung können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße geahndet werden. 21465 Reinbek, 22. Dezember 2021 gez. Warmer Stadt Reinbek Der Bürgermeister als örtliche Ordnungsbehörde news-875 Wed, 22 Dec 2021 13:29:20 +0100 Schutzraum an Silvester für Reet-, Fachwerkhäuser sowie Altenheime und Krankenhäuser https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/schutzraum-an-silvester-fuer-reet-fachwerkhaeuser-sowie-altenheime-und-krankenhaeuser-875 Bestimmte Bereiche im Stadtgebiet gehen still und leise ins neue Jahr Reinbek, 22.12.2021 – Die Stadtverwaltung erteilt Abbrennverbote für Feuerswerkskörper der Kategorie II/Klasse 2 im Zeitraum vom 31. Dezember 2021 bis zum 01. Januar 2022. Zum einen ist es Personen untersagt im Umkreis von 180 Metern rund um Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern Raketen, Hochfeuerwerke wie die sogenannten „Römischen Lichter“, als auch vergleichbare wirkende Feuerwerkskörper der Kategorie II/Klasse 2 zu zünden. Zum anderen gibt es auch einen Schutzraum von 50 Metern rund um reetgedeckte Gebäude. In dieser Zone dürfen Knallfreunde weder Kanonenschläge, Knallfrösche noch sonstige Feuerwerkskörper zünden. Verstöße gegen die Anordnung können als Ordnungswidrigkeiten mit einer Geldbuße geahndet werden. Davon unberührt bleiben die Regelungen und gesetzlichen Grundlagen der Bundes- sowie Landesregierung und des Kreises Stormarn im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Pandemie. news-874 Wed, 22 Dec 2021 13:27:57 +0100 Handlettering - Brushpen & Fineliner https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/handlettering-brushpen-fineliner-874 Tagesworkshop für Anfänger und Fortgeschrittene mit Helga Hamann-Kunstleben Reinbek, 16.12.2021 –  Tauchen Sie in die Welt der kreativen Buchstaben ein! Beim Handlettering können Sie bezaubernde Glückwunschkarten und Briefe per Hand schreiben und die originellen Schriften nach Herzenslust mit Serifen oder Blumen verzieren. Die fertigen Arbeiten sind Unikate mit einem besonderen Charme, die Ihre Verwandte und Freunde erfreuen werden.        Rahmenbedingungen Kursdatum: Samstag 15.01.22, 10:00 – 17:00 Uhr, 1 Termin Kurgebühr: 43,00 Euro   Für diesen aber auch weitere Kurse können sich alle Interessierten unter www.vhs-sachsenwald.de anmelden. Informationen gibt es auch telefonisch unter 040 727 50580. Auf der Webseite ist außerdem auch das ausführliche Programm zu finden. news-873 Wed, 22 Dec 2021 07:45:10 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-873 Richtlinie der Stadt Reinbek zur Förderung der Offenen Ganztagsschulen und Betreuten Grundschulen in Reinbek Um im Sinne des Stadtleitbildes und der Kinder- und Familienfreundlichkeit in Reinbek das Ziel zu erreichen, für Schüler/innen und Schüler verlässliche Betreuungsstrukturen zu schaffen, gewährt die Stadt Reinbek nach Maßgabe der im Anhang zum download verfügbaren Richtlinie und im Rahmen der durch den städtischen Haushalt zur Verfügung stehenden Mittel Zuschüsse zur Deckung der Kosten für den Betrieb der Offenen Ganztagsschulen und Betreuten Grundschulen in Reinbek. news-871 Mon, 20 Dec 2021 17:07:57 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-871 Satzung der Stadt Reinbek über die Erhebung der Abwasserabgabe von Kleineinleitern vom 09.12.2021 Aufgrund des § 4 Absatz 1 S. 1 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) vom 28.02.2003 (GVOBL. 2003, Nr. 3, S. 57), der §§ 1 Absatz 1 und 2 Absatz 1 Satz 1 bis 5 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Schleswig-Holstein (KAG) vom 10.01.2005 (GVOBL. 2005, Nr.3, S. 27) und der §§ 1 Satz 1 und 2 Absatz 1 Satz 1 bis 2, Absatz 2 des Gesetzes zur Ausführung des Abwasserabgabengesetzes (AG-AbwAG) vom 13.11.2019 (GVOBI. 2019, Nr. 15, S. 425) wird nach Beschlussfassung durch die Stadtverordnetenversammlung vom 09.12.2021 folgende im Anhang zum Download verfügbare Satzung erlassen. news-870 Mon, 20 Dec 2021 17:03:02 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-870 Satzung über die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Reinbek (Straßenreinigungsgebührensatzung) vom 09.12.2021 Aufgrund der §§ 4 Absatz 1 Satz 1 und 17 Absatz 1, Absatz 2 Satz 1 Alternative 5 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) vom 28.02.2003 (GVOBL. 2003, Nr. 3, S. 57), der §§ 1 Absatz 1, 2 Absatz 1 Satz 1 bis 5 und 6 Absatz 1 Satz 1 und 2 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Schleswig-Holstein (KAG) vom 10.01.2005 (GVOBL. 2005, Nr.3, S. 27), des § 45 Absatz 3 Satz 2 Nr. 3 des Straßen- und Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein (StrWG) vom 25.11.2003 (GVOBL. 2003, Nr. 16, S. 631) und des § 8 der Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Reinbek vom 17.12.2001 in den jeweils zurzeit geltenden Fassungen wird nach Beschlussfassung durch die Stadtverordnetenversammlung vom 09.12.2021 folgende im Anhang zum Download verfügbare Satzung erlassen.   news-869 Mon, 20 Dec 2021 16:55:20 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-869 Satzung der Stadt Reinbek über die Veränderungssperre für das Gebiet des Bebauungsplanes Nr. 116 „Gartensiedlung Großer Scharnhorst, Brunsbusch" Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinbek hat am 09.12.2021 den Beschluss über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 116 „Gartensiedlung Großer Scharnhorst, Brunsbusch" für das Gebiet, das wie folgt begrenzt wird, gefasst. Im Norden: die Straße Eichenbusch Im Osten: durch die Grenze des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 11 Im Süden: durch die Bogenstraße Im Westen: durch den Glinder Weg Zur Sicherung der Planung wird gemäß der §§ 14 Abs. 1, 16 Abs. 1 und 17 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 1 Satz 1 der Gemeindeordnung Schleswig-Holstein (GO) in der derzeit gültigen Fassung, folgende im Anhang zum Download verfügbare Satzung über die Veränderungssperre erlassen. news-868 Mon, 20 Dec 2021 16:51:44 +0100 Satzung der Stadt Reinbek über die Veränderungssperre für das Gebiet des Bebauungsplanes Nr. 116 „Gartensiedlung Großer Scharnhorst, Brunsbusch" https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/satzung-der-stadt-reinbek-ueber-die-veraenderungssperre-fuer-das-gebiet-des-bebauungsplanes-nr-116-gartensiedlung-grosser-scharnhorst-brunsbusch-868 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinbek hat am 09.12.2021 den Beschluss über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 116 „Gartensiedlung Großer Scharnhorst, Brunsbusch" für das Gebiet, das wie folgt begrenzt wird, gefasst. Im Norden: die Straße Eichenbusch Im Osten: durch die Grenze des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 11 Im Süden: durch die Bogenstraße Im Westen: durch den Glinder Weg Zur Sicherung der Planung wird gemäß der §§ 14 Abs. 1, 16 Abs. 1 und 17 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 4 Abs. 1 Satz 1 der Gemeindeordnung Schleswig-Holstein (GO) in der derzeit gültigen Fassung, folgende im Anhang zum Download verfügbare Satzung über die Veränderungssperre erlassen. news-867 Mon, 20 Dec 2021 16:43:48 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-867 Satzung über die Erhebung von Beiträgen und Gebühren für die Abwasserbeseitigung in der Stadt Reinbek (Beitrags- und Gebührensatzung) vom 09.12.2021 Aufgrund der §§ 4 Absatz 1 Satz 1 und 17 Absatz 1, Absatz 2 Satz 1 Alternative 2 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) vom 28.02.2003 (GVOBI. 2003, Nr. 3, S. 57), der §§ 1 Absatz 1, 2 Absatz 1. Satz 1 bis 5, 6 Absatz 1 Satz 1 bis 2, 8 Absatz 1 Satz 1, 9 und 9 a Absatz 1 Satz 1 des Komrnunalabgabengesetzes des Landes Schleswig-Holstein (KAG) vom 10. Januar 2005 (GVOBI. 2005, Nr. 3, S. 27), des Art. II des Gesetzes zur Regelung abgabenrechtlicher Vorschriften vom 24.11.1998 (GVOBI. Nr. 18, S. 345), der §§ 1 Absatz 1 und 2 Satz 1 bis 2 des Gesetzes zur Ausführung des Abwasserabgabengesetzes (AG-AbwAG) vom 13.11.2019 (GVOBI. 2019, Nr. 15, S. 425) und des § 24 Absatz 1 der Satzung der Stadt Reinbek über die Abwasserbeseitigung (Allgemeine Abwasserbeseitigung —AAS-) vom 17.12.2001 in den jeweils zurzeit geltenden Fassungen wird nach Beschlussfassung durch die Stadtverordnetenversamrnlung vom 09.12.2021 folgende im Anhang zum Download verfügbare Satzung erlassen. news-866 Mon, 20 Dec 2021 16:33:42 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-866 Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplanes Nr. 116 " Gartensiedlung Großer Scharnhorst, Brunsbusch" der Stadt Reinbek Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinbek hat in ihrer Sitzung am 09.12.2021 beschlossen, für das Gemeindegebiet den Bebauungsplan Nr. 116 der Stadt Reinbek für das Gebiet, das wie folgt begrenzt ist: Im Norden: die Straße Eichenbusch Im Osten: durch die Grenze des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 11 Im Süden: durch die Bogenstraße Im Westen: durch den Glinder Weg aufzustellen. Dieser Beschluss wird hiermit bekannt gemacht. Reinbek, den 14.12.21 Stadt Reinbek Der Bürgermeister Warmer news-865 Mon, 20 Dec 2021 16:24:45 +0100 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-865 Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplanes Nr. 115 “Recyclinghof Reinbek“ der Stadt Reinbek Geltungsbereich Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinbek hat in ihrer Sitzung am 11.11.2021 beschlossen, für das Gemeindegebiet den Bebauungsplan Nr. 115 der Stadt Reinbek für das Gebiet, das wie folgt begrenzt ist: Im Norden: durch eine Verlängerung der Achse des Senefelder Rings südlich des Betriebs Kirchberg Metallverarbeitung sowie im Abstand von 55 m von der Sachsenwald-straße Im Osten: durch die Ostgrenze des Flurstücks 15/3 der Flur 9 der Gemarkung Schön-ningstedt sowie im Abstand von 12 m zur Geltungsbereichsgrenze des Bebau-ungsplanes Nr. 92. Im Süden: durch die Sachsenwaldstraße Im Westen: durch die Geltungsbereichsgrenze des Bebauungsplanes Nr. 92 aufzustellen. Dieser Beschluss wird hiermit bekannt gemacht. Reinbek, den 14.12.2021 ( L. S. ) Stadt Reinbek Der Bürgermeister Warmer news-862 Thu, 16 Dec 2021 19:10:00 +0100 Kinder-Impftage in Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/kinder-impftage-in-reinbek-862 Impfaktion in Reinbek für Kinder im Alter von 5-11 Jahren am 27. Dezember 2021 und 29. Januar 2022, jeweils in der Zeit von 9:30 - 16:30 Uhr im Karl-Meißner-Haus (DRK-Zentrum) im Birkenweg 3. Die Stadt Reinbek hat zusammen mit dem DRK unter Federführung des Kieler Sozialministeriums in Zusammenarbeit mit weiteren lokalen Akteuren unbürokratisch eine Impfaktion für Kinder im Alter von 5-11 Jahren auf die Beine gestellt. Am Montag, den 27. Dezember 2021 finden ausschließlich Erstimpfungen statt. Die Zweitimpfungen dazu erfolgen dann am Samstag, den 29. Januar 2022. Geimpft wird im Karl-Meißner-Haus (DRK-Zentrum) im Birkenweg 3 in Reinbek, jeweils in der Zeit von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Die Impfärztinnen und Impfärzte werden durch die Kassenärztliche Vereinigung gestellt. Wegen der Kurzfrisitigkeit der Aktion gibt es keine festen Termine. Frühzeitiges Erscheinen ist daher empfehlenswert. Ein bisschen Geduld mitzubringen vielleicht auch. Die Impfungen erfolgen nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Bitte den Impfpass nicht vergessen. news-864 Thu, 16 Dec 2021 19:04:31 +0100 Amtliche Bekanntmachung https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-864 Amtliche Bekanntmachung 1. Satzung zur Änderung der S A T Z U N G der Stadt Reinbek über die Benutzung der städtischen Kindertagesstätte Schönningstedt (Benutzungssatzung Kindertagesstätte Schönningstedt)                                                                                                        1. Satzung zur Änderung der                                                                                                                  S A T Z U N G                                                                       der Stadt Reinbek über die Benutzung der städtischen Kindertagesstätte Schönningstedt                                                                                        (Benutzungssatzung Kindertagesstätte Schönningstedt) Aufgrund des § 4 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 und des § 18 Abs. 1 Satz 1 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein vom 28.02.2003 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 3, S. 49 ff.) und des § 65 Abs. 1 Landesverwaltungsgesetz vom 02.06.1992 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 12, S. 243 ff.) in der derzeit geltenden Fassung wird nach Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung vom 09.12.2021 folgende Satzung erlassen: Artikel I Die Satzung der Stadt Reinbek über die Benutzung der städtischen Kindertagesstätte Schönningstedt (Benutzungssatzung Kindertagesstätte Schönningstedt) vom 21.06.2021 wird wie folgt geändert: § 3 Abs. 2 wird wie folgt gefasst und ersetzt die bisherige Fassung: Die Kindertagesstätte bleibt planmäßig neben den in Schleswig-Holstein geltenden gesetzlichen Feiertagen an folgenden Tagen geschlossen: - am ersten und zweiten Tag der Schleswig-Holsteinischen Sommerferien (zum Zweck der Grundreinigung) - in der Zeit vom 24.12. bis 31.12. - für zwei bis drei Tage im Jahr (zum Zweck der Mitarbeiter/innen-Fortbildung entsprechend den Erfordernissen nach § 24 KiTaG) - zwei bis drei Wochen der Sommerferien (Krippenbereich) Darüber hinaus kann die Einrichtung an weiteren Tagen Schließzeiten vorsehen. Die in § 22 KiTaG formulierten Regelungen zu den Schließzeiten sind hierbei einzuhalten. Artikel II Diese Satzung tritt mit Wirkung vom 01.01.2022 in Kraft. Reinbek, 16.12.2021 STADT REINBEK Björn Warmer, Bürgermeister news-863 Thu, 16 Dec 2021 18:49:58 +0100 Amtliche Bekanntmachung https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-863 Amtliche Bekanntmachung 1. Satzung zur Änderung der S A T Z U N G der Stadt Reinbek über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der städtischen Kindertagesstätte Schönningstedt                                                                                                                1. Satzung zur Änderung der                                                                                                                        S A T Z U N G                                      der Stadt Reinbek über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der städtischen Kindertagesstätte Schönningstedt                                                                                                (Gebührensatzung Kindertagesstätte Schönningstedt) Aufgrund des § 4 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 und des § 18 Abs. 1 Satz 1 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein vom 28.02.2003 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 3, S. 49 ff.) und des § 65 Abs. 1 Landesverwaltungsgesetz vom 02.06.1992 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 12, S. 243 ff.) in der derzeit geltenden Fassung wird nach Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung vom 09.12.2021 folgende Satzung erlassen: Artikel I Die Satzung der Stadt Reinbek über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der städtischen Kindertagesstätte Schönningstedt (Gebührensatzung Kindertagesstätte Schönningstedt) vom 21.06.2021 wird wie folgt geändert: § 2 Abs. 1 wird wie folgt gefasst und ersetzt die bisherige Fassung: Die Benutzungsgebühr (Elternbeitrag) für den Besuch der Kindertagesstätte beträgt pro wöchentlicher Betreuungsstunde für Kinder, die das dritte Lebensjahr zu Beginn des Monats noch nicht vollendet haben, 5,80 € und 5,66 € für ältere Kinder. Für Eingewöhnungszeiten mit geringerem zeitlichen Betreuungsumfang sind die Gebühren für den regulären Betreuungsumfang maßgeblich. Es ergeben sich folgende monatliche Benutzungsgebühren: a) Für Kinder, die das dritte Lebensjahr zu Beginn des Monats noch nicht vollendet haben - ganztags (8 Stunden)                                                          232,00 € b) Für ältere Kinder - ganztags (8 Stunden)                                                          226,40 € Artikel II Diese Satzung tritt mit Wirkung vom 01.01.2022 in Kraft. Reinbek, 16.12.2021 STADT REINBEK Björn Warmer, Bürgermeister   news-861 Thu, 16 Dec 2021 15:31:13 +0100 Sie möchten Förster:in des Schilderwaldes in Reinbek sein? https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/sie-moechten-foersterin-des-schilderwaldes-in-reinbek-sein-861 Wir suchen ab sofort eine/einen Mitarbeiter:in (m/w/d) für den Städtischen Betriebshof, Vollzeit Sie möchten Förster:in (m/w/div) des Schilderwaldes in Reinbek sein? Die Stadt Reinbek sucht ab sofort eine/einen Mitarbeiter:in (m/w/d) für den Städtischen Betriebshof (EG 5 TVöD-VKA). Zu Ihren Aufgaben gehört unter anderem die Unterhaltung und Pflege der Verkehrszeichen, Beschilderung und der Lichtanlagen. Zudem werden Sie mit dem Auf- und Abbau von Beschilderungen, Geschwindigkeits- und Verkehrszählgeräten beauftragt und sperren bei Bedarf Flächen ab. Im Winterdienst tragen Sie auch außerhalb der regulären Arbeitszeit, sowie auch an Wochenenden und Feiertagen, zur Sicherheit auf Straßen und Wegen bei. Wir erwarten von Ihnen:  eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung oder nachgewiesene Tätigkeit im handwerklichen Bereich einen Führerschein Klasse BE die Bereitschaft, den Führerschein Klasse C zu erwerben, soweit nicht bereits vorhanden Kenntnisse im Bereich der Unfallverhütung bei handwerklichen Tätigkeiten und im Umgang mit Werkzeugen und Maschinen ein hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein und Teamfähigkeit, sowie Flexibilität Wir bieten Ihnen: eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe eine gründliche und umfassende Einarbeitung eine unbefristete Vollzeitstelle (39 h) Woche. Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein. 30 Tage Urlaub und eine betriebliche Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte einen Zuschuss zu einem ÖPNV-Ticket in Höhe von 25 € monatlich umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung unseres Freizeitbades und des Tonteichs (Freibad) vielfältige Möglichkeiten zu themenorientierten Fortbildungen Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt bei gleicher Eignung werden Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, das von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht. Bewerbungsfrist: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 13.01.2022 per E-Mail mit dem Betreff 6720 Verkehrsabsicherung an karriere(at)reinbek.de. Aus Sicherheitsgründen werden nur PDF-Formate berücksichtigt. Sollte Ihnen eine Übersendung per E-Mail nicht möglich sein, so können Sie Ihre Bewerbung auch ausnahmsweise per Post an die Stadt Reinbek – Personalentwicklung, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek senden. Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Kontakt: Für Auskünfte steht Herr Schwarze, Tel. 040 / 727 50 630 zur Verfügung. Lernen Sie uns bereits im Vorfeld kennen: https://youtu.be/z3r61-_namg   news-860 Thu, 16 Dec 2021 15:14:02 +0100 Hausmeister gesucht https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/hausmeister-gesucht-860 Wir suchen eine/n Hausmeister:in (m/w/div) für die Gertrud-Lege-Schule im Stadtteil Neuschönningstedt, Vollzeit Zur Verstärkung unseres Teams im Gebäude- und Immobilienmanagement suchen wir ab April 2022 eine/n freundliche/n und gewissenhafte/n Hausmeister:in (m/w/div) für die Gertrud-Lege-Schule im Stadtteil Neuschönningstedt Zu Ihren Aufgaben als alleinige/r Hausmeister:in der Schule gehört u.a. ein weites Feld an überwiegend selbstständig durchzuführenden Aufgaben in folgenden Bereichen: Sicherheit und Funktionsfähigkeit der Schule überprüfen und sicherstellen Kontrolle der technischen Gebäudeausstattung und der technischen Geräte Pflege der Gebäude und Außenanlagen einschließlich Grün- und Beetflächen Reinigung der Außenflächen sowie der Geh- und Radwege vor dem Grundstück einschließlich Winterdienst Schließdienste und Kontrollgänge Eigenständige Durchführung von Kleinstreparaturen einschließlich Materialbedarfsermittlung und Materialbeschaffung Kontrolle der Arbeiten von Firmen, die im Objekt bzw. auf dem Grundstück Arbeiten ausführen Umräumarbeiten, Herrichten von Räumen gelegentliche Unterstützung anderer städtischer Hausmeister Wir erwarten von Ihnen:  eine abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf selbständiges Arbeiten, vorausschauendes, planvolles und flexibles Handeln, Organisationstalent den Besitz eines PKW-Führerscheins und die Bereitschaft, den privaten PKW auch für dienstliche Fahrten gegen Kostenerstattung in Anspruch zu nehmen Anwenderkenntnisse in Word, Excel und Outlook Bereitschaft zur Fortbildung Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für körperlich anstrengende Arbeiten ein hohes Maß an körperlicher Belastbarkeit technisches Verständnis und technische Fähigkeiten zur Betreuung einer modernen Gebäudetechnik Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der Regelarbeitszeit (Winterdienst, schulische Veranstaltungen, ggf. Schließdienste und gelegentliche Vertretungstätigkeiten für die Hausmeister in der Begegnungsstätte Neuschönningstedt) Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit Bereitschaft, Ihren Urlaub überwiegend in den Ferien zu nehmen Wir bieten Ihnen: einen überaus abwechslungsreichen, vielseitigen aber auch anspruchsvollen Arbeitsbereich eine gründliche und umfassende Einarbeitung ein erwartungsvolles Team in der Schule und in der Verwaltung, das Sie herzlich aufnehmen wird und sich bereits jetzt schon sehr auf Sie freut eine unbefristete Vollzeitstelle (39 h) Woche. Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein. Entsprechend der Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 5 TVöD (VKA) 30 Tage Urlaub und eine betriebliche Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte Smartphone für dienstliche Zwecke einen Zuschuss zu einem ÖPNV-Ticket in Höhe von 25 € monatlich Die Möglichkeit zu themenorientierten Fortbildungen und die Möglichkeit zur Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD sowie umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung des Freizeitbades und des Tonteich-Bades. vielfältige Möglichkeiten zu themenorientierten Fortbildungen Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerber/innen mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. bei gleicher Eignung werden Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, das von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht. Da eine Wohnung nicht zur Verfügung gestellt wird, wäre ein Wohnsitz in Reinbek oder der näheren Umgebung wünschenswert Bewerbungsfrist: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 13.01.2022 per E-Mail mit dem Betreff  6567Hausmeister:in an karriere(at)reinbek.de. Aus Sicherheitsgründen werden nur PDF-Formate berücksichtigt. Sollte Ihnen eine Übersendung per E-Mail nicht möglich sein, so können Sie Ihre Bewerbung auch ausnahmsweise per Post an die Stadt Reinbek – Personalentwicklung, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek senden. Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Kontakt: Für Auskünfte steht Herr Liebing, Tel. 040 / 727 50 239 zur Verfügung. Lernen Sie uns bereits im Vorfeld kennen: https://youtu.be/z3r61-_namg news-859 Wed, 15 Dec 2021 15:16:51 +0100 Gestalten Sie den Klimaschutz zusammen mit uns https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/gestalten-sie-den-klimaschutz-zusammen-mit-uns-859 Wir suchen ab dem 01.02.2022 eine/n neue/n Klimaschutzmanager:in (m./w./div.) Die Stadt Reinbek, gelegen in der Metropolregion direkt an der östlichen Landesgrenze zur Stadt Hamburg, sucht ab dem 01.02.2022 eine/n neue/n Klimaschutzmanager:in (m./w./div.), EG 10 TVöD-VKA. Es handelt sich um eine auf 2 Jahre befristete Vollzeitstelle mit sehr guter Aussicht auf Verlängerung und Entfristung. Reinbek zeichnet sich durch einen hohen Wohnwert in landschaftlich reizvoller Lage zwischen Hamburg-Bergedorf und dem Sachsenwald aus. Am Ort sind alle Schularten, zahlreiche Kinderbetreuungs-, Freizeit- und Sporteinrichtungen sowie ein Krankenhaus vorhanden. Die Gewerbestruktur ist vielfältig und besteht überwiegend aus mittelständischen Betrieben. Aufgrund der hervorragenden Standortfaktoren sind auch Großunternehmen ansässig. Die Stadtverwaltung Reinbek ist ein „mittelständischer Betrieb“ mit über 250 Kolleginnen und Kollegen. Unter unserem Dach vereinen wir 80 verschiedene Lehrberufe und 11 Muttersprachen. Wir organisieren Zusammenleben, unsere Arbeit ist Dienstleistung an unseren Bürgerinnen und Bürgern. Besonders gern wirken wir mit den Akteurinnen und Akteuren unseres Stadtlebens zusammen. Und auch wenn’s mal länger dauert, Stillstand ist nicht unsere Sache. Auch wir wollen immer besser werden und führen dabei Altbewährtes und völlig Neugedachtes zusammen. Zu Ihren Aufgaben zählen unter anderem: Projektsteuerung der Umsetzung der Maßnahmen aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt Reinbek; inhaltliche Begleitung Initiierung und fachliche Unterstützung bei der Umsetzung einzelner Maßnahmen aus dem Konzept; inkl. Finanzierungs-und Fördermöglichkeiten, Information / Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Klimaschutz-Newsletter, Klimaschutz-Video, Stadtwebseite, Pressemitteilungen) Kampagnen / Veranstaltungen zur Sensibilisierung planen, vorbereiten und umsetzen (z.B. STADTRADELN) Organisation und Vernetzung von Akteuren (Unternehmen, Interessenvertretern, Politik, Verwaltung und anderen Projektpartnern) Prozesse und Projekte für übergreifende Zusammenarbeit initiieren und begleiten, Aufbau und Betreuung von Akteursnetzwerken Klimaschutzbericht erstellen, Fortschreibung der im Klimaschutzkonzept erarbeiteten CO 2-Bilanz Administrative Abwicklung des Förderprojektes Wir erwarten von Ihnen: Ein erfolgreich abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium der Umwelt-, Natur- oder Ingenieurwissenschaften mit dem Schwerpunkt Energie/ Erneuerbare Energie/ Klimaschutz/ Nachhaltigkeit oder eine vergleichbare Qualifikation mit Schwerpunkt in den Bereichen Klimaschutz, Klimawandel und Umweltmanagement. Selbständiges Arbeiten und Eigeninitiative, sie managen Projekte und positionieren die Inhalte über unterschiedliche Kanäle in der Öffentlichkeit. Sie kommunizieren freundlich und überzeugend und sind in der Lage, auch vor größeren Gruppen zu präsentieren und übernehmen bei Bedarf auch deren Moderation. Wir bieten Ihnen: eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe eine befristete Vollzeitstelle (39 h / Woche) mit sehr guter Aussicht auf Verlängerung und Entfristung. Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein. 30 Tage Urlaub und eine betriebliche Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte einen Arbeitsplatz, der 5 Gehminuten von der S-Bahn entfernt ist - wenn Sie bummeln! flexible Arbeitszeiten und auf Wunsch umfangreiches Arbeiten im Homeoffice und/oder mobil einen Zuschuss zu einem ÖPNV-Ticket in Höhe von 25 € monatlich umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung unseres Freizeitbades und des Tonteichs (Freibad) vielfältige Möglichkeiten zu themenorientierten Fortbildungen Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, das von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht. Bewerbungsfrist: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 07.01.2022 per E-Mail mit dem Betreff 1212 Klimaschutz an karriere@reinbek.de. Aus Sicherheitsgründen werden nur PDF-Formate berücksichtigt. Sollte Ihnen eine Übersendung per E-Mail nicht möglich sein, so können Sie Ihre Bewerbung auch ausnahmsweise per Post an die Stadt Reinbek – Personalentwicklung, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek senden. Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Kontakt: Für Auskünfte steht Frau Richter, Tel. 040 / 727 50 303 zur Verfügung. Lernen Sie uns bereits im Vorfeld kennen: https://youtu.be/z3r61-_namg