Nachrichten https://www.reinbek.de/ News-Feed der GemeindedeGemeinde Fri, 03 Jul 2020 15:02:20 +0200 Fri, 03 Jul 2020 15:02:20 +0200 NewsTYPO3news-380 Fri, 03 Jul 2020 14:26:36 +0200 YouTube Digitaler Ferienworkshop für Jugendliche ab 12 Jahren mit Florian Paetzel https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/youtube-digitaler-ferienworkshop-fuer-jugendliche-ab-12-jahren-mit-florian-paetzel-380 Mal geträumt, ein YouTube-Star zu werden? Virale Videos zu erstellen? Dafür brauchst du eine tolle Idee und sicherlich auch etwas Glück. Aber mit einem guten digitalen Basiswissen gelingt es dir bestimmt. Denn wer mit YouTube erfolgreich sein möchte, hat erst mal viele Aufgaben zu erledigen - von der Konzeption des Kanals über das Skripten, Produzieren und Schneiden von Videos bis hin zu deren Verbreitung mittels Social Media. Im Workshop erstellen wir ein Konzept für einen YouTube-Kanal, drehen Videos, schneiden sie und laden sie hoch. Mach mit und freu dich gleich auf einen Haufen Likes! Bitte mitbringen: Smartphone, Ladegerät und Kamera, wenn vorhanden. Kursdatum: Mo. 20.07. – Mi. 22.07.2020, 10:00-14:00 Uhr Kursgebühr: 69,00 Euro 3 Treffen, Raum 7, Rathaus Reinbek Näheres bei der VHS Sachsenwald, Tel. 040/72750580 oder unter www.vhs-sachsenwald.de news-379 Fri, 03 Jul 2020 14:22:40 +0200 Fit durch die Sommerpause https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/fit-durch-die-sommerpause-379 Möchten Sie schon vor dem Beginn des VHS-Herbstsemesters aktiv werden? Dann starten Sie mit unserem Online-Kurs Stretch & Relax am 29. Juni. Jetzt melden. Wer zuerst verreisen möchte, kann auf die August-Angebote zurückgreifen. Ab dem 10. August können Sie von Montag bis Freitag zwischen Zumba, Stretching&Pilates und Cardio-Fitness den passenden Kurs auswählen. Schauen Sie auf unsere Homepage und melden Sie sich einfach online an. Näheres bei der VHS Sachsenwald unter www.vhs-sachsenwald.de oder Tel. 040/7273240 news-378 Fri, 03 Jul 2020 14:18:34 +0200 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek zur Änderung der Satzung der Stadt Reinbek über die Benutzung der städtischen Kindertagesstätten vom 13.12.2012 https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-zur-aenderung-der-satzung-der-stadt-reinbek-ueber-die-benutzung-der-staedtischen-kindertagesstaetten-vom-13122012-378 Aufgrund des § 4 Abs. 1 und 2 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein vom 28.02.2003 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 3, S. 49 ff.), des § 90 Abs. 1 Nr. 3, Abs. 3 und 4 des Achten Buches Sozialgesetzbuch vom 11.09.2012 (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2012 Teil I Nr. 45, S. 2022 ff.) in der derzeit geltenden Fassung in Verbindung mit § 25 des Kindertagesstättengesetzes Schleswig-Holstein vom 12.12.1991 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 25, S. 651 ff.) in der derzeit geltenden Fassung und der § 1 Abs. 1, § 2 Abs. 1, § 4 und § 6 Abs. 1 bis 4 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Schleswig-Holstein vom 10.01.2005 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 3, S. 27 ff) in der derzeit geltenden Fassung und des § 45 Landesverwaltungsgesetz vom 02.06.1992 (GVOBl. für Schleswig-Holstein Nr. 12, S. 243 ff.) in der derzeit geltenden Fassung wird nach Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung vom 25.06.2020 folgende Satzung erlassen: Artikel I Die Satzung der Stadt Reinbek über die Benutzung der städtischen Kindertagestätten vom 13.12.2012 wird wie folgt geändert: § 3 Abs. 1 erhält folgende Neufassung und ersetzt die bisherige Fassung: Die Betreuungszeiten der Kindertagesstätte werden wie folgt festgelegt: Elementarbereich (Kinder von 3 bis 6 Jahren): Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr mit Mittagessen Krippenbereich (Kinder von 1 bis 3 Jahren) Montag bis Freitag von 7.00 bis 15.00 Uhr mit Mittagessen Artikel II Diese Satzung tritt zum 01.08.2020 in Kraft.   news-377 Fri, 03 Jul 2020 14:12:25 +0200 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek zur Ermäßigungsrichtlinie Schulbetreuung https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-zur-ermaessigungsrichtlinie-schulbetreuung-377 Richtlinie der Stadt Reinbek zur Ermäßigung von Elternbeiträgen für die außerschulische Betreuung durch die Offenen Ganztagsschulen und Betreuten Grundschulen in Reinbek Im Sinne des Leitbildes der Stadt Reinbek zur Kinder- und Familienfreundlichkeit soll es allen Reinbeker Schüler/innen ermöglicht werden, an den ergänzend zu dem planmäßigen Schulunterricht stattfindenden Angeboten der Offenen Ganztagsschulen und Betreuten Grundschulen teilzunehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, gewährt die Stadt Reinbek nach Maßgabe dieser Richtlinie und im Rahmen der durch den städtischen Haushalt zur Verfügung stehenden Mittel Beitragsermäßigungen. 1. Personenkreis Diese Richtlinie ist anwendbar für minderjährige Schüler/innen, die das Ganztagsangebot der Reinbeker Offenen Ganztagsschulen bzw. der Reinbeker Betreuten Grundschulen nutzen und ihren Hauptwohnsitz in Reinbek haben. Die Ermäßigung laut Punkt 3 dieser Richtlinie gilt auch für minderjährige Schüler/innen, die das Ganztagsangebot der Reinbeker Offenen Ganztagsschulen bzw. der Reinbeker Betreuten Grundschulen nutzen, ein Schulverhältnis an der betreffenden Schule begründet haben und ihren Hauptwohnsitz nicht in Reinbek haben. Voraussetzung dafür ist, dass diese/r Schüler/in ohne die Ermäßigungsleistung nicht an dem Ganztagsangebot teilnehmen könnte. 2. Geltungsbereich Die Ermäßigungsleistungen gemäß dieser Richtlinie beziehen sich auf das gesamte Betreuungsangebot (inklusive Ferienbetreuung). 3. Berechnung der Ermäßigung (soziale Ermäßigung) Für die Ermittlung der Beitragsermäßigung als soziale Ermäßigung wird die zumutbare Belastung nach §§ 82 bis 85, 87, 88 und 92 a des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch - Sozialhilfe - (SGB XII) festgestellt. Bei der Einkommensberechnung bleiben das Baukindergeld des Bundes sowie die Eigenheimzulage nach dem Eigenheimzulagengesetz außer Betracht. Übersteigt das zu berücksichtigende Einkommen die Einkommensgrenze nicht, haben die Personensorgeberechtigten keinen Beitrag für die Inanspruchnahme des Betreuungsangebotes der Offenen Ganztagsschule bzw. der Betreuten Grundschule zu leisten. Dasselbe gilt für den Fall, dass Eltern oder Kinder  Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch, Leistungen nach dem 3. oder 4. Kapitel des Zwölften Sozialgesetzbuches oder Leistungen nach den §§ 2 und 3 des Asylbewerberleistungsgesetzes beziehen oder für den Fall, dass die Eltern des Kindes Kinderzuschlag gemäß § 6 a des Bundeskindergeldgesetzes oder Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz erhalten. Übersteigt das zu berücksichtigende Einkommen die Einkommensgrenze, wird der Elternbeitrag von der Stadt Reinbek in der Höhe erlassen, dass den Eltern nach Abzug des Elternbeitrages mindestens 50 % des Einkommens über der Einkommensgrenze verbleibt. 4. Geschwisterermäßigung Auf den Beitrag für die Teilnahme an der Betreuung in der Offenen Ganztagsschule und in der Betreuten Grundschule wird eine Geschwisterermäßigung in Höhe von 100 % des Beitrages gewährt, sofern ein Geschwisterkind, das seinen Hauptwohnsitz in Reinbek hat, in einer Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege im Sinne des SGB VIII für mindestens 12 Wochenstunden betreut wird. Diese Geschwisterermäßigung wird auch auf den Beitrag für die Mittagsverpflegung gewährt, sofern die Eltern / das Kind keinen Anspruch aus dem Bildungs- und Teilhabepaket auf Übernahme der Kosten für die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung in der Schule besitzen / besitzt. Nutzen ein oder mehrere Geschwisterkinder die Betreuungsangebote der Offenen Ganztagsschule bzw. der Betreuten Grundschule in Reinbek an mindestens 12 Stunden pro Woche, erhält das ältere Kind / erhalten die älteren Kinder eine Geschwisterermäßigung von jeweils 100 % des Teilnahmebeitrages. Dies gilt auch für den Beitrag für die Mittagsverpflegung unter der Voraussetzung, dass kein Anspruch aus dem Bildungs- und Teilhabepaket auf Übernahme der Kosten für die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung in der Schule besteht. 5. Verfahren Anträge auf Ermäßigung nach dieser Richtlinie können schriftlich durch die Personensorgeberechtigten bei der Stadt Reinbek (Amt für Bildung und Stadtleben) unter Vorlage der dazugehörigen Nachweise gestellt werden. 6. Allgemeines Die in dieser Richtlinie genannten Leistungen sind freiwillige Leistungen der Stadt Reinbek, auf die kein Rechtsanspruch besteht. Ermäßigungen nach dieser Richtlinie können ab dem Monat gewährt werden, in dem ein entsprechender Antrag bei der Stadt Reinbek eingegangen ist. Rückwirkende Ermäßigungen für die Vergangenheit sind ausgeschlossen. 7. Datenschutz Zur Umsetzung dieser Richtlinie ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich. Dies geschieht auf der Grundlage dieser Richtlinie gemäß Art. 6 Abs. 1 e) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - Verordnung (EU) 2016/679 vom 27.04.2016 - in Verbindung mit § 3 Abs. 1 des Landesdatenschutzgesetzes (LDSG) vom 02.05.2018, gültig ab 25.05.2018. Es werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet (bei einer einkommensabhängigen Ermäßigung): Namen und Adresse der Antragsteller Name, Geburtsdatum und Betreuungseinrichtung des Kindes, für das die Ermäßigung beantragt wird Namen und Geburtsdaten der mit dem Kind in einem Haushalt lebenden Personen Kosten der Wohnunterkunft Angaben über Einkünfte Angaben über vom Einkommen abzusetzende Beträge (Arbeitsmittel, Fahrtkosten zur Arbeitsstätte, Beiträge zu Berufsverbänden, Beiträge für Versicherungen, Beiträge für Riester-Bausparverträge, Unterhaltszahlungen) Es werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet (bei einer Geschwisterermäßigung): Namen und Adresse der Antragsteller Name, Geburtsdatum und Betreuungseinrichtung des Kindes, für das die Ermäßigung beantragt wird Zum Zwecke der Abrechnung der Ermäßigungsleistung mit der / dem Träger/in der Betreuungseinrichtung erfolgt eine Weitergabe personenbezogener Daten innerhalb der Stadtverwaltung von der den Antrag bearbeitenden Stelle an die mit der Abrechnung betrauten Stelle. Zu diesem Zweck erfolgt bei Bedarf ein Datenabgleich zwischen der / dem Träger/in der Betreuungseinrichtung und dem Amt für Bildung und Stadtleben. Dabei werden folgende Daten übermittelt: Namen und Adresse der Antragsteller Name und Betreuungseinrichtung des Kindes, für das die Ermäßigung beantragt wird Dauer der Ermäßigungsleistung Prozentuale Höhe der Ermäßigung 8. Inkrafttreten Diese Richtlinie tritt mit Wirkung vom 01.08.2020 in Kraft und ersetzt die Richtlinie vom 04.07.2019.   news-376 Fri, 03 Jul 2020 13:51:14 +0200 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek über die Aufhebung Richtlinie zur Förderung von Kindern in Tagespflege https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-376 Die Richtlinien der Stadt Reinbek zur Förderung von Kindern in Tagespflege nach § 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII werden mit Wirkung vom 01.08.2020 aufgehoben.                                                                                                                                                 news-374 Wed, 01 Jul 2020 12:53:04 +0200 Beratungen der Wirtschaftssenioren für Firmen, Selbständige und Gründer*innen auch in den Sommerferien https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/beratungen-der-wirtschaftssenioren-fuer-firmen-selbstaendige-und-gruenderinnen-auch-in-den-sommerferien-374 Reinbek. Auch in den Sommerferien bieten die Wirtschaftssenioren in Kooperation mit der Reinbeker Wirtschaftsförderung kostenfreie individuelle Beratungen an. Aufgrund der aktuellen Regelungen zur Gesundheitsvorsorge zurzeit nur telefonisch oder online. Nächster Beratungstag ist Montag, 20.7. Anmeldungen für eine Telefonberatung direkt bei Helmut Burmeier, Tel. 040/ 728 10 379, E-Mail helmut.burmeier@WSB-HH.de Weitere Informationen unter www.wirtschafts-senioren-beraten.de news-373 Wed, 01 Jul 2020 12:51:52 +0200 Freischneiden der Gehwege https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/freischneiden-der-gehwege-373 Viele von uns haben gerade in Zeiten von Corona ihren Garten noch mehr zu schätzen gelernt und sich bereits einen Ort für den Urlaub zu Hause geschaffen. Denken Sie doch bitte bei der nächsten Gartenarbeit auch an Ihre Hecken, Sträucher und Bäume, denn auf den Gehweg oder die Fahrbahn ragende Zweige können deren Nutzung und die Sicht für den Verkehr erheblich einschränken. Kontrollieren Sie deshalb bitte Hecken und Sträucher an Ihren Grundstücksgrenzen, ob diese in den öffentlichen Gehweg hineingewachsen sind. Spätestens, wenn zu Fußgehende nicht mehr aneinander vorbei kommen, Radfahrende wegen überhängender Hecken auf die Straße aus-weichen müssen oder die Hecken Verkehrs- und Straßenschilder verdecken, müssen Sie den Bewuchs zurückschneiden. Achten Sie bei dem Rückschnitt darauf, dass mindestens bis zur Grundstücksgrenze zurück ge-schnitten werden muss und das sogenannte Lichtraumprofil von 4,50 m über der Fahrbahn und 2,50 m über den Gehwegen eingehalten wird. Außerdem ist es zwingend erforderlich, dass alle Verkehrszeichen, Straßennamensschilder, Ampeln, Straßenlampen und Sichtdreiecke frei von Bewuchs sind. Der Stadt Reinbek ist die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden - ob auf dem Weg zur Schule, zur Arbeit oder in der Freizeit - wichtig, weshalb wir alle Grundstückseigentümer und Grund-stückseigentümerinnen auffordern, ihrer Pflicht zum Rückschnitt der Hecken, Bäume und Sträucher nachzukommen. Die Sicherheit im Straßenverkehr geht hier der Optik vor. news-372 Wed, 01 Jul 2020 12:43:11 +0200 KJB-Neuschönningstedt Aktuell https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/kjb-neuschoenningstedt-aktuell-372 Nach 10 Wochen Corona bedingter Schließungszeit ist die Kinder- und Jugend-BeGe (KJB) in Neuschönningstedt endlich wieder seit Anfang Juni für Kinder und Jugendliche geöffnet! Das Team der KJB nutzte die Schließungszeit zum Renovieren, Entrümpeln, neu gestalten und erarbeiten von neuen Konzepten - unter anderem für den Medienraum und ein Hygienekonzept. Außerdem wurde Kontakt im Freien und per Social Media zu den Jugendlichen gehalten. Die Jugendlichen selbst konnten die Wiedereröffnung der KJB kaum abwarten. Zwar dürfen derzeit nicht mehr als 15 Personen gleichzeitig im Haus sein, aber das funktioniert in der KJB recht gut. Die Sommerferien haben begonnen und die konkreten Planungen für das Ferienprogramm der Stadt Reinbek sind weitestgehend abgeschlossen. Aufgrund der Corona-Krise und den immer wieder veränderten Auflagen kein leichtes Unterfangen. Aber es zeichnet sich ab, dass einige der gefragten Aktivitäten wie Kletterpark, Bouldern, Wasserski, Kreativangebote, Piratentage u.v.m. unter Einhaltung der Hygienevorschriften möglich sein werden. Die Sommerfahrt nach Usedom wurde aufgrund der momentanen Bestimmungen nun doch endgültig abgesagt. Aber es gibt bereits einen Termin für 2021. Bei Interesse einfach auf die Hompage www.unser-ferienprogramm.de/reinbek gehen, sich registrieren und anmelden. Die regelmäßigen Angebote in der KJB wie Töpfern, Näh AG und Basteln finden zurzeit leider noch nicht wie üblich statt. Aber ein Blick in die Social Media Kanälen via Facebook und Instagram (KJB Neuschö) lohnt sich, um auf dem Laufenden zu bleiben. Und schon mal vormerken: Sollten die derzeitigen Auflagen sich nicht verschlechtern, steht der Termin für das beliebte Kinder und Jugendfest unter Beteiligung des Schulhortes und der Offenen Ganztagsschule (OGS): am Samstag den 05. September wird auf dem Außengelände der KJB im Querweg 13 dann wieder ab 15 Uhr Einiges geboten. Eltern und Anwohner sind wie immer herzlich willkommen. Für weitere Informationen ist die KJB täglich ab 14 Uhr im Querweg 13 oder unter 040-71035 zu erreichen. news-371 Wed, 01 Jul 2020 12:38:47 +0200 Ab Juli 2020 wieder reguläre Samstagsöffnungszeiten in der Stadtbibliothek Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/ab-juli-2020-wieder-regulaere-samstagsoeffnungszeiten-in-der-stadtbibliothek-reinbek-371 Die Stadtbibliothek Reinbek öffnet ab 4. Juli 2020 wieder regulär ihre Pforten an jedem Samstag im Monat von 10.00 bis 14.00 Uhr, nachdem es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten während der Corona-Krise kam. Auch liegen die Tageszeitungen wieder täglich zum Lesen in der Bibliothek aus. Es wird aber weiterhin darum gebeten, die auf der Homepage der Stadtbibliothek Reinbek aufgeführten Hygienehinweise zu beachten (www.stadtbibliothek-reinbek.de). Dazu zählen u.a. das Tragen von Mund- und Nasenschutz sowie die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m. Der Bücherflohmarkt der Bücherfreunde Reinbek e.V. bleibt zunächst jedoch auch bis auf Weiteres geschlossen. news-370 Wed, 01 Jul 2020 12:25:17 +0200 Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Städtischen Betriebshof https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/mitarbeiterin-m-w-d-fuer-den-staedtischen-betriebshof-370 Sie möchten Förster*in (m/w/div) des Schilderwaldes in Reinbek sein? Die Stadt Reinbek sucht ab sofort eine/einen Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Städtischen Betriebshof. Zu Ihren Aufgaben gehört unter anderem die Unterhaltung und Pflege der Verkehrszeichen, Beschilderung und der Lichtanlagen. Zudem werden Sie mit dem Auf- und Abbau beauftragt und sperren bei Bedarf Flächen ab. Im Winterdienst tragen Sie auch außerhalb der regulären Arbeitszeit, sowie auch an Wochenenden und Feiertagen, zur Sicherheit auf Straßen und Wegen bei.   Wir erwarten von Ihnen:  eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung oder nachgewiesene Tätigkeit im handwerklichen Bereich einen Führerschein Klasse B Kenntnisse im Bereich der Unfallverhütung bei handwerklichen Tätigkeiten, Tätigkeiten im öffentlichen Raum und im Umgang mit Werkzeugen und Maschinen ein hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein und körperliche Belastbarkeit und Stabilität, sowie Flexibilität und Kommunikationsbereitschaft   Wir bieten Ihnen: einen Arbeitsplatz, der ganz nah am S-Bahnhof Reinbek liegt einen überaus abwechslungsreichen und vielseitigen Arbeitsbereich eine unbefristet zu besetzende Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche)  Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein. entsprechend der Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 5 TVöD (VKA)   Bewerbungsfrist: Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 16.07.2020 an die Stadt Reinbek – Personalentwicklung und IT, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek. Bewerbungen per Email sind mit dem Betreff 6729 Verkehrsabsicherung an karriere(at)reinbek.de möglich. Aus Sicherheitsgründen werden nur PDF-Formate berücksichtigt.   Sonstiges: Die Möglichkeit zu themenorientierten Fortbildungen und die Möglichkeit zur Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD sowie umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung des Freizeitbades und des Tonteich-Bades. Es wird ein Zuschuss zu einem ÖPNV-Ticket in Höhe von 25 € gewährt. Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiter*innen steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, welches von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht. Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerber*innen mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadt Reinbek bildet mit der Stadt Glinde und der Gemeinde Wentorf ein Mittelzentrum, so dass der Einsatzbereich auch in diesen Kommunen liegen könnte.   Bewerbungsunterlagen: Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.   Kontakt: Für Auskünfte steht Herr Schwarze, Tel. 040 / 727 50 630 zur Verfügung. news-369 Wed, 01 Jul 2020 11:52:29 +0200 Kraftfahrer*in (m/w/d) für den Städtischen Betriebshof. https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/kraftfahrerin-m-w-d-fuer-den-staedtischen-betriebshof-369 Sie sind gerne mit dem größeren Gefährt unterwegs und scheuen körperliche Arbeit nicht? Die Stadt Reinbek sucht ab sofort eine/einen Kraftfahrer*in (m/w/d) für den Städtischen Betriebshof. Zu Ihren Aufgaben gehört unter anderem das Führen und Arbeiten mit Kraftfahrzeugen über 7,5 t inkl. Ladungssicherung und die Knick- und Gehölzpflege im Reinbeker Stadtgebiet. Im Winterdienst tragen Sie auch außerhalb der regulären Arbeitszeit, sowie auch an Wochenenden und Feiertagen, zur Sicherheit auf Straßen und Wegen bei.   Wir erwarten von Ihnen:  eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung oder nachgewiesene Tätigkeit im handwerklichen Bereich einen Führerschein mind. Klasse C mit Fahrpraxis Kenntnisse im Bereich der Unfallverhütung bei Tätigkeiten im öffentlichen Raum und im Umgang mit Werkzeugen und Maschinen Ein hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein, sowie körperliche Belastbarkeit und Stabilität   Wir bieten Ihnen: einen Arbeitsplatz, der ganz nah am S-Bahnhof Reinbek liegt einen überaus abwechslungsreichen und vielseitigen Arbeitsbereich eine unbefristet zu besetzende Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche)  Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein. entsprechend der Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 5 TVöD (VKA)   Bewerbungsfrist: Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 16.07.2020 an die Stadt Reinbek – Personalentwicklung und IT, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek. Bewerbungen per Email sind mit dem Betreff 6717 Kraftfahrer*in an karriere(at)reinbek.de möglich. Aus Sicherheitsgründen werden nur PDF-Formate berücksichtigt.   Sonstiges: Die Möglichkeit zu themenorientierten Fortbildungen und die Möglichkeit zur Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD sowie umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung des Freizeitbades und des Tonteich-Bades. Es wird ein Zuschuss zu einem ÖPNV-Ticket in Höhe von 25 € gewährt. Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiter*innen steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, welches von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht. Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerber*innen mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadt Reinbek bildet mit der Stadt Glinde und der Gemeinde Wentorf ein Mittelzentrum, so dass der Einsatzbereich auch in diesen Kommunen liegen könnte.   Bewerbungsunterlagen: Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.   Kontakt: Für Auskünfte steht Herr Schwarze, Tel. 040 / 727 50 630 zur Verfügung. news-368 Tue, 30 Jun 2020 13:18:38 +0200 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-368 Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2020 des Stadtbetriebs Reinbek wurde am 27.02.2020 wie folgt beschlossen: Mit dem Wirtschaftsplan wird festgesetzt EUR     im Erfolgsplan   die Erträge 3.528.400 die Aufwendungen 3.526.400 der Jahresgewinn 2.000 der Jahresverlust -     im Vermögensplan   die Einzahlungen 1.885.000 die Auszahlungen 1.885.000         Es werden festgesetzt   Der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen auf 1.000.000     Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigung auf -     Der Höchstbetrag der Kassenkredite auf 500.000 Dies wird hiermit amtlich bekanntgemacht. Der komplette Wirtschaftsplan 2020 kann im Rathaus Reinbek, Hamburger Straße 5-7 in 21465 Reinbek nach vorheriger Terminvereinbarung unter standentwicklung-umwelt(at)reinbek.de eingesehen werden. Reinbek, den 09.06.2020                                                  Stadt Reinbek                                                                                            Der Bürgermeister                                                            (Siegel)                    Björn Warmer                                                                                               news-367 Fri, 26 Jun 2020 18:04:00 +0200 Jahresabschluss 2018 der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/jahresabschluss-2018-der-stadt-reinbek-367 Gemäß § 95 n Abs. 4 Gemeindeordnung Schleswig-Holstein wird hiermit das Vorliegen des am 29.08.2019 aufgestellten Jahresabschlusses 2018 und das Vorliegen des Schlussberichtes des Rechnungsprüfungsamtes über die Prüfung des Jahresabschlusses 2018 sowie des Lageberichts für das Haushaltsjahr 2018 öffentlich bekannt gemacht. Der Jahresabschluss 2018 wurde am 25.06.2020 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Der Jahresabschluss 2018, der Lagebericht und der Schlussbericht liegen im Rathaus, Zimmer 245 und 247 während der allgemeinen Öffnungszeiten öffentlich aus. Reinbek, den 26.06.2020                                                          Stadt Reinbek                                                                                                    Der Bürgermeister                                                                          (Siegel)             Warmer news-366 Fri, 26 Jun 2020 10:34:57 +0200 Vergabebekanntmachung für Aufträge über 25.000 EUR https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/vergabebekanntmachung-fuer-auftraege-ueber-25000-eur-366 Zur Veröffentlichung auf der Internetseite gem. § 3 Abs. 1 Nr. 1 Vergabegesetz Schleswig-Holstein i.V.m. §  30 Abs. 1 der Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung – UVgO)   Vergabebekanntmachung für Aufträge über 25.000 EUR   Auftraggeber:                     Stadt Reinbek - Der Bürgermeister, 513                                                    Anschrift: Hamburger Straße 5 - 7, 21465 Reinbek Telefon: 040/727 50-260 Telefax: 040/727 50 379 Email: bildung@reinbek.de Vergabeverfahren: 513/ 211030-2020-1 - Verhandlungsvergabe ohne Teilnehmerwettbewerb Auftragsgegenstand: Lieferung von Schulmobiliar Ausführungsort: Grundschule Schönnigstedt, Königsstraße 1b, 21465 Reinbek Auftragnehmer: Wehrfritz GmbH, August-Grosch-Straße 28 – 38, 96476 Bad Rodach Ende der Veröffentlichung: 25.09.2020     news-365 Wed, 24 Jun 2020 14:55:08 +0200 Fit durch die Sommerpause https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/fit-durch-die-sommerpause-365 Möchten Sie schon vor dem Beginn des VHS-Herbstsemesters aktiv werden? Dann starten Sie mit unserem Online-Kurs Stretch & Relax am 29. Juni. Jetzt melden. Wer zuerst verreisen möchte, kann auf die August-Angebote zurückgreifen. Ab dem 10. August können Sie von Montag bis Freitag zwischen Zumba, Stretching&Pilates und Cardio-Fitness den passenden Kurs auswählen. Schauen Sie auf unsere Homepage und melden Sie sich einfach online an. Näheres bei der VHS Sachsenwald unter www.vhs-sachsenwald.de oder Tel. 040/7273240 news-364 Wed, 24 Jun 2020 14:53:00 +0200 Klimaschutzmanagement sucht Bürgerinnen und Bürger mit Klimaschutzprojekten https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/klimaschutzmanagement-sucht-buergerinnen-und-buerger-mit-klimaschutzprojekten-364 Das Klima wandelt stets und wir sind diesem Wandel früher oder später ausgesetzt. Wir als Mensch haben einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung des Klimas und dem Schutz unserer Natur. Die Schritte des Bundes kommen einem manchmal sehr langsam vor und das kann entmutigend und verärgernd sein. Viele Bürger/-innen haben dennoch bereits Initiative ergriffen und sind Pioniere im privaten Umfeld. Ob es die Installation von elektrischen oder thermischen Solaranlagen, die naturnahe Gestaltung des Gartens, die Umrüstung der Heizungsanlage oder sonstige kleine (aber feine) Projekte sind, jeder Schritt zählt. Die Stadt ist für jeden Reinbeker Klimapionier dankbar, der uns dabei hilft den 26% Anteil der privaten Haushalte an den Reinbeker Gesamtemissionen zu senken. Auf die Erfahrung lokaler Klimaschutzprojekte können viele Interessierte aufbauen und von lernen. Gemeinsam machen wir uns gegenseitig Klimastark! Möchten Sie bei der gemeinsamen Entwicklung zur klimafreundlichen Stadt mitwirken und Andere mit Ihrer Erfahrung dabei helfen? Melden Sie sich mit Ihrem Projekt bzw. Vorhaben bei der Klimaschutzmanagerin Frau Estrella Piechulek unter estrella.piechulek(at)reinbek.de an. Für weitere Fragen steht sie Ihnen auch gerne zur Verfügung. news-363 Mon, 22 Jun 2020 16:09:30 +0200 „Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger“ Land fördert Klimaschutzbemühungen https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/klimaschutz-fuer-buergerinnen-und-buerger-land-foerdert-klimaschutzbemuehungen-363 Ziel des Förderprogramms "Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger" ist es, Bürgerinnen und Bürger in ihren eigenen Klimaschutzbemühungen zu unterstützen und möglichst unkompliziert einen Zuschuss vom Land erhalten, wenn sie selbst eine Investition in den Klimaschutz tätigen.  Gefördert werden anhand nicht rückzahlbare Zuschüsse von bis zu 500 Euro der Kauf von Lastenfahrräder, die Errichtung eines Ladepunktes zur Ladung von Elektrofahrzeugen (Wallbox), Stromspeicher, PV-Balkonanlagen, Solarthermie-Anlagen, die Installation einer nichtfossilen Heizungsanlage, die Errichtung eines Fernwärmeanschlusses, die Errichtung eines Gründaches und Regenwasserzisternen.  Antragsberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Erstwohnsitz in Schleswig-Holstein haben. Es darf keine wirtschaftliche Tätigkeit im Zusammenhang mit dem Gegenstand dieser Förderung ausgeübt werden und es ist ein Antrag für dieselbe Maßnahme pro Person möglich.  Sie möchten sich vorerst beraten lassen? Um private Haushalte dabei zu unterstützen Sparpotenziale zu erkennen und zu nutzen und ihren Energieverbrauch dauerhaft zu senken, fördert die Stadt Reinbek dieses Jahr 100 kostenpflichtige Energiechecks bei der Verbraucherzentrale. Interessenten können sich über die Hotline der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein melden: 0431/59099-40.  Mehr Informationen zur Landesförderung finden Sie unter der Landeswebsite: www.schleswig-holstein.de/Klimaschutz.  Mehr Informationen zur Energie-Beratungschecks finden Sie auf der Stadtwebseite www.reinbek.de/unsere-umwelt/klimaschutz/projekte/stadt-foerdert-energieberatung Für mehr Informationen steht Ihnen auch die Klimaschutzmanagerin Frau Estrella Piechulek unter estrella.piechulek(at)reinbek.de gerne zur Verfügung.    news-362 Fri, 19 Jun 2020 12:25:19 +0200 Wohltorfer Straße – Sanierungsarbeiten im Fahrbahnbereich https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/wohltorfer-strasse-sanierungsarbeiten-im-fahrbahnbereich-362 Vom 22. bis 26. Juni 2020 werden in der Wohltorfer Straße kleinere Sanierungsarbeiten durchgeführt. Dafür muss von Montag, den 22. Juni bis Dienstag, den 23. Juni die Fahrbahn der Wohltorfer Straße zwischen der Bernhard-Ihnen-Straße und in Höhe Haus-Nr. 73 voll gesperrt werden. Die großräumige Umleitung erfolgt über die Schönningstedter Straße (L 222), Sachsenwaldstraße (L 314), über Aumühle (K 18 und K64) sowie umgekehrt. Im übrigen Zeitraum werden weitere Sanierungsarbeiten unterhalbseitiger Sperrung an mehreren Stellen der Straße durchgeführt. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist weiterhin möglich. news-361 Tue, 16 Jun 2020 18:10:59 +0200 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Reinbek über die Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses des Bebauungsplanes Nr. 105 "Gewerbegebiet östlich Halskestraße" der Stadt Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/amtliche-bekanntmachung-der-stadt-reinbek-ueber-die-aufhebung-des-aufstellungsbeschlusses-des-bebauungsplanes-nr-105-gewerbegebiet-oestlich-halskestrasse-der-stadt-reinbek-361 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Reinbek hat in ihrer Sitzung am 28.05.2020 beschlossen, den Beschluss vom 07.12.2017 über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 105 "Gewerbegebiet östlich Halskestraße" der Stadt Reinbek für das Gebiet, das wie folgt begrenzt ist: im Norden: durch die Hermann-Körner-Straße im Westen: durch die Halskestraße im Süden: durch die Kleingartenanlage im Osten: durch die Geltungsbereichsgrenze des Bebauungsplanes Nr. 44 aufzuheben. Das Bauleitplanverfahren wird somit eingestellt. Reinbek, den 03.06.2020                                                                         Stadt Reinbek                                                                                                                  Der Bürgermeister                                                                        (Siegel)                              Björn Warmer     Die vollständige amtliche Bekanntmachung können Sie untenstehend als PDF einsehen. news-360 Tue, 16 Jun 2020 12:37:32 +0200 Auf die Bücher, fertig, los ...! FerienLeseClub 2020 in der Stadtbibliothek Reinbek https://www.reinbek.de/communice-news/news/artikel/auf-die-buecher-fertig-los-ferienleseclub-2020-in-der-stadtbibliothek-reinbek-360 Der diesjährige FerienLeseClub steht in den Startlöchern! Unter dem Motto „Lesen verbindet“ beteiligt sich die Stadtbibliothek seit vielen Jahren am seit 2009 bestehenden landesweiten Leseförderprojekt, das zum Ziel hat, die Lesefreude bei Kindern und Jugendlichen zu wecken und ihre Lesefähigkeit auszubauen. Diesmal sind alle Viert- bis Siebtklässler wieder herzlich zur kostenlosen FLC-Teilnahme eingeladen. WAS                    FerienLeseClub 2020 WANN                 Anmeldestart:          Montag, 22. Juni 2020                             Ausleihstart:            Freitag, 26. Juni 2020 WO                      Stadtbibliothek Reinbek                             Hamburger Str. 4–8 Um den FLC in der aktuellen Situation so kontaktlos wie möglich zu gestalten, wurden folgende Neuerungen eingeführt: 1) Es dürfen nun unbegrenzt viele Bücher ausgeliehen werden 2) Statt eines Logbuchs bekommen alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen Dokumentationsbögen, auf denen kurz der Inhalt und ihre Meinung zu den gelesenen Büchern notiert werden sollen. Die Abgabe des Bogens kann persönlich oder online erfolgen 3) Die ausgefüllten Bögen müssen spätestens bis Samstag, 8. August 2020 abgegeben werden 4) Zusätzlich gibt es noch für jede der sechs Ferienwochen eine spezielle Wochenaufgabe, die vor Ort oder auf der Homepage der Stadtbibliothek bekannt gegeben wird. Wenn alle Extraaufgaben gelöst wurden, wartet auf die Leseratten, neben der Urkunde und einem Logbuch mit den Einträgen der gelesenen Bücher, noch eine zusätzliche Belohnung. Und wer eine Wochenaufgabe verpasst haben sollte, kann in der Bibliothek eine Bonusaufgabe zum Ausgleich absolvieren 5) Eine Abschlussfeier wird es dieses Jahr leider nicht geben – aber das fleißige Lesen wird trotzdem mit tollen Preisen belohnt Der FerienLeseClub hat sich in den vergangenen Jahren zum größten Sommerferien-Leseförderprojekt in Schleswig-Holstein entwickelt. Gegründet wurde der FLC im Jahre 2009 von der Büchereizentrale Schleswig-Holstein und der NORDMETALL-Stiftung. 2020 nehmen insgesamt 60 Büchereien in Schleswig-Holstein teil. Ein wichtiger Unterstützer des Leseförderprojekts ist der Arena-Verlag. Die Schirmherrschaft für den FLC hat auch diesmal wieder das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein übernommen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich gern an Sophie Stenner, stellvertretende Leiterin Stadtbibliothek Reinbek, unter der Telefonnummer 040-727 50 602.