Schriftgröße: normal mittel groß

Hinweis auf Widerspruchsmöglichkeiten vor der

Europawahl laut Bundesmeldegesetz -BMG-

Reinbek. Im Hinblick auf die Europawahl am 26. Mai 2019 weist das Bürgerbüro darauf hin, dass die Meldebehörde gemäß § 50 des Bundesmeldegesetzes Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit der Wahl in den sechs der Wahl vorangehenden Monate Auskunft von Gruppen aus dem Melderegister erteilen darf, soweit für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist (z.B. Jungwähler). Dieser Übermittlung Ihrer Daten können Sie widersprechen.

Darüber hinaus können Widersprüche gegen die Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Personalmanagement (17jährige für Werbezwecke), an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft durch den Familienangehörigen eines Mitglieds der Religionsgesellschaft (Ehegatten Religionsverschieden) und von Daten aus Anlass von Alters- oder Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk sowie an Adressbuchverlage im Melderegister eingerichtet werden.

 Anträge erhalten Sie unter www.reinbek.de oder direkt im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Reinbek.