Schriftgröße: normal mittel groß

Leistungen von A – Z

Personalausweis, vorläufiger

Informationen

Einen vorläufigen Personalausweis erhalten Sie, wenn Sie uns darlegen können, dass Sie kurzfristig einen Personalausweis benötigen. Beispielsweise, wenn überraschend eine Reise ansteht, Ihr Personalausweis abgelaufen ist, verloren oder gestohlen wurde und Sie keinen Reisepass besitzen.

Der vorläufige Personalausweis ist drei Monate gültig. Alle Deutschen, die in Reinbek ihren Hauptwohnsitz haben, können den vorläufigen Personalausweis beantragen
.

Für Kinder unter 16 Jahren ist die schriftliche Einverständniserklärung der/des gesetzlichen Vertreter/s erforderlich (Einverständniserklärung zur Ausstellung eines Dokumentes für Minderjährige).

WICHTIG

Zusammen mit dem vorläufigen Personalausweis sollten Sie den "normalen" Personalausweis beantragen. Sie benötigen daher zwei Lichtbilder.

Wurde Ihr Personalausweis gestohlen, so besteht Anzeigepflicht gegenüber der Pass-/Ausweisbehörde. Sollten Sie bereits eine Verlustanzeige bei der Polzei aufgegeben haben, legen Sie diese bitte vor. Waren Sie im Besitz eines neuen Pesonalausweises (Ausstellungsdatum ab 01.11.2010) mit eingeschalteter Online-Ausweisfunktion, denken Sie bitte daran, die Sperrung der Online-Ausweisfunktion über den Sperrnotruf (Telefon 116 116) unter Angabe des Sperrkennwortes zu veranlassen.

Wir stellen Ihnen den vorläufigen Personalausweis, wenn alle Unterlagen vorliegen, kurzfristig aus.

Notwendige Unterlagen / Voraussetzungen

  • persönliches Erscheinen bei Antragstellung (auch bei Ausstellung für ein Kind) ist Pflicht
  • ein aktuelles biometrisches Passbild mit hellem Hintergrund, 35 mm breit und 45 mm hoch.)
    https://www.bundesdruckerei.de/sites/default/files/passbildschablone_erwachsene.pdf
    https://www.bundesdruckerei.de/sites/default/files/passbildschablone_kind.pdf
  • Familienbuch oder Geburts-/ Heiratsurkunde
  • von geschiedenen Personen das Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
  • von Eingebürgerten bzw. Spätaussiedlern die Einbürgerungsurkunde bzw. der Bundesvertriebenenausweis
  • wenn eine Namensänderung erfolgte, die Bescheinigung über die Namensänderung
  • den alten Personalausweis, auch wenn er abgelaufen ist, oder einen Reisepass bzw. einen Kinderausweis/-reisepass
  • ist der Personalausweis verloren oder gestohlen, ist ein anderes Dokument mit Lichtbild, z. B. ein Reisepass oder ein Führerschein vorzulegen



TIPP
Im Vorraum des Bürgerbüros befindet sich ein Passfotoautomat. 4 Passfotos kosten 6,00 € (Betrag bitte passend mitbringen, Automat wechselt kein Geld)

Gebühren

Die Gebühr beträgt 10,00 €.

Angeboten von

Bürgerbüro
Hamburger Straße 5-7
21465 Reinbek
Ansprechpartner/In Frau Gabriele Lange
Telefon 040 / 727 50 333
Fax 040 / 727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Internet-Adresse http://www.reinbek.de
 
Sachbearbeiter/In Viola Prade
Telefon 040/727 50 333
Fax 040/727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Zuständigkeit Angebot der Leistungen siehe unten
 
Sachbearbeiter/In Svenja Kröger
Telefon 040/727 50 333
Fax 040/727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Zuständigkeit Angebot der Leistungen siehe unten
 
Sachbearbeiter/In Susanne Kähler
Telefon 040/727 50 333
Fax 040/727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Zuständigkeit Angebot der Leistungen siehe unten
 
Sachbearbeiter/In Susanne Borrmann
Telefon 040/727 50 333
Fax 040/727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Zuständigkeit Angebot der Leistungen siehe unten
 
Sachbearbeiter/In Stefanie Saggau
Telefon 040/727 50 333
Fax 040/727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Zuständigkeit Angebot der Leistungen siehe unten
 
Sachbearbeiter/In Lisa-Marie Strack
Telefon 040/727 50 333
Fax 040/727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Zuständigkeit Angebot der Leistungen siehe unten
 
Sachbearbeiter/In Simone Peters
Telefon 040/727 50 333
Fax 040/727 50 240
Email Buergerbuero@reinbek.landsh.de
Zuständigkeit Angebot der Leistungen siehe unten