Der Fachbereich Bildung und Stadtleben sucht Sie (m/w/div)!

  • Stellenangebote

Bei Ihnen laufen die Fäden zusammen für die Schulträgerfunktion, Bildung und Kultur, Jugend, Kindertagesstätten und Sport und weiteres.

Die Stadt Reinbek, gelegen in der Metropolregion direkt an der östlichen Landesgrenze zur Stadt Hamburg, sucht eine Leitung für den Fachbereich Bildung und Stadtleben (m./w./div.). Die Besoldung/Vergütung kann je nach Qualifikation bis zur A 14 SHBesG/EG 14 TVöD-VKA erfolgen.

Das Amt ist gemäß § 5 Landesbeamtengesetz Schleswig-Holstein zunächst für zwei Jahre auf Probe zu übertragen. Mit Beschäftigten wird ein Arbeitsverhältnis auf Probe gem. § 31 TVöD vereinbart.

Reinbek zeichnet sich durch einen hohen Wohnwert in landschaftlich reizvoller Lage zwischen Hamburg-Bergedorf und dem Sachsenwald aus. Am Ort sind alle Schularten, zahlreiche Kinderbetreuungs-, Freizeit- und Sporteinrichtungen sowie ein Krankenhaus vorhanden. Die Gewerbestruktur ist vielfältig und besteht überwiegend aus mittelständischen Betrieben. Aufgrund der hervorragenden Standortfaktoren sind auch Großunternehmen ansässig.

Die Stadtverwaltung Reinbek ist ein „mittelständischer Betrieb“ mit über 250 Kolleginnen und Kollegen. Unter unserem Dach vereinen wir 80 verschiedene Lehrberufe und 11 Muttersprachen. Wir organisieren Zusammenleben, unsere Arbeit ist Dienstleistung an unseren Bürgerinnen und Bürgern. Besonders gern wirken wir mit den Akteurinnen und Akteuren unseres Stadtlebens zusammen. Und auch wenn’s mal länger dauert, Stillstand ist nicht unsere Sache. Auch wir wollen immer besser werden und führen dabei Altbewährtes und völlig Neugedachtes zusammen.

Von der Stelleninhaberin bzw. von dem Stelleninhaber erwarten wir die Fähigkeit Probleme zu erkennen und zu lösen sowie Kreativität und visionäres Denken gleichermaßen. Unabdingbar ist eine ausgeprägte Kritik- und Konfliktfähigkeit. Die Schritte hin zu einer optimal und bedarfsorientiert organisierten Kommunalverwaltung gehen Sie zielorientiert und eigeninitiativ mit Überzeugungskraft an.

Ihre Aufgaben:

Sie leiten den Fachbereich Bildung und Stadtleben mit rund 70 Mitarbeitenden. Sie entscheiden in den Bereichen Gremienarbeit im Fachbereich, Schulträgerfunktion, Bildung und Kultur, Jugend, Kindertagesstätten, Sport und Stiftungen im Fachbereich und nehmen steuernde und koordinierende Aufgaben wahr.

Was Sie mitbringen müssen:

Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit dem Abschluss Diplom (Universität) oder Master, das zur Wahrnehmung der Aufgaben qualifiziert (z.B. Public Administration, Public Governance, Public Management). Ebenfalls in Betracht kommen Bewerberinnen und Bewerber, die die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste haben und die Voraussetzungen für das Qualifizierungsverfahren nach § 10a ALVO für eine Beförderung in ein Amt der Besoldungsgruppe A 14 erfüllen.

Was Sie mitbringen sollten:

  • Führungserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • die Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten, Eigenverantwortung sowie Einsatz- und Entscheidungsfreude
  • Kreativität und visionäres Denken
  • Affinität zu Bildung und Kultur
  • Innovationsfähigkeit, Flexibilität, Beweglichkeit, Bereitschaft zur Fortbildung
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz, Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit, Ziele erfolgreich zu erreichen
  • Kooperativer Arbeitsstil, Teamfähigkeit, Empathie und Anpassungsfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und vielseitige Leitungsaufgabe in einem sich stark wandelnden Umfeld
  • eine gründliche und umfassende Einarbeitung
  • eine unbefristete Vollzeitstelle (41 h/39 h Woche). Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein.
  • eine Besoldung nach A14 SHBesG (bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen). Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Vergütung nach EG 14 TVöD.
  • 30 Tage Urlaub und eine betriebliche Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte
  • einen Arbeitsplatz, der 5 Gehminuten von der S-Bahn entfernt ist - wenn Sie bummeln!
  • flexible Arbeitszeiten und auf Wunsch umfangreiches Arbeiten im Homeoffice und/oder mobil
  • einen Zuschuss zu einem ÖPNV-Ticket in Höhe von 25 €
  • umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung unseres Freizeitbades und des Tonteichs (Freibad)
  • vielfältige Möglichkeiten zu themenorientierten Fortbildungen
  • Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, das von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht.

Bewerbungsverfahren:

  • Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 20.02.2023 per E-Mail mit dem Betreff FB 5 Bildung und Stadtleben ankarriere(at)reinbek.de. Aus Sicherheitsgründen werden nur PDF-Formate berücksichtigt. Sollte Ihnen eine Übersendung per E-Mail nicht möglich sein, so können Sie Ihre Bewerbung auch ausnahmsweise per Post an die Stadt Reinbek – Organisation und Personalentwicklung, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek senden.
  • Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse.
  • Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein.
  • Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.
  • Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Die Auswahlgespräche finden am 14.03. oder 16.03.2023 statt.

Kontakt:

  • Für Auskünfte steht Herr Bürgermeister Warmer, Tel. 040 / 727 50 401 zur Verfügung.
Alle Nachrichten