Service
Panel öffnen/schließen

Broschüren

gesucht…gefunden – Beratungswegweiser für den Kreis Stormarn

In diesem Wegweiser finden Sie einen Überblick über das soziale Dienstleistungsangebot im Kreis Stormarn, um im Bedarfsfall auf kompetente Hilfe verweisen oder zurückgreifen zu können.

Herausgeberinnen sind die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Stormarn.

Geringfügige Beschäftigung – Informationen über Minijobs bis 450 € im Monat

Die Frauenerwerbstätigkeit ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, was sich vor allem in Form von Teilzeit-Arbeit oder geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen vollzieht. Diese Beschäftigungsverhältnisse entsprechen zwar häufig den Wünschen der Frauen, haben aber auch mit den mangelnden Rahmenbedingungen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu tun.

www.gleichstellung-sh.de/download.html

Trennung / Scheidung. Ein Leitfaden für Frauen

Die Erkenntnis, dass eine Ehe als gescheitert angesehen werden muss, ruft bei vielen Betroffenen neben Trauer und Resignation zunächst auch Verwirrung und Unsicherheit über die eigene rechtliche Situation hervor. Ein erstes Gespräch mit einer Rechtsanwältin oder einem Rechtsanwalt wirft oft noch mehr Fragen auf und verstärkt diese Unsicherheit. Hier hilft es vielleicht, schon vor diesem ersten Gespräch mit einigen Grundkenntnissen zum Familienrecht ausgerüstet zu sein. Die hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten bieten mit ihrem „Leitfaden für Frauen in Trennungssituationen“ Betroffenen eine Hilfe, um gezielte Fragen stellen und Prioritäten für Ihre Problembewältigung selbst setzen zu können.

Broschüre zu Eherecht und Eheverträgen – auch für nicht Verheiratete

Wann sollte ein Ehevertrag abgeschlossen werden und ist er immer von Vorteil? Was gilt bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften und kann auch hier durch Verträge geholfen werden? Gelten Besonderheiten bei Ehen mit einer/m ausländischen Partner/in? Diese und weitere Fragen erklärt die 10-seitige Broschüre „Wissenswertes für Sie und Ihn zu Eherecht und Eheverträge“, die die hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Schleswig-Holstein herausgegeben haben.

Notfallkarte des Kreises Stormarn: Rat und Hilfe für Frauen bei häuslicher Gewalt

Häufiger als jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Das ist für ein modernes Land wie Deutschland eine unvorstellbare Größenordnung. Es geht um Straftaten, die geahndet werden und für die die Täter zur Verantwortung gezogen werden müssen. Genauso wichtig ist, den Frauen Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen.

KIK steht für das landesweite Kooperations- und Interventionsprojekt bei häuslicher Gewalt. Ziele des KIK sind, die Opfer von häuslicher Gewalt besser zu schützen und die Gewaltverursacher durch konsequente Strafverfolgung und dem Angebot der Täterarbeit in die Verantwortung zu nehmen.