STADTRADELN 2021

21. August - 10. September

© Piechulek
© Piechulek
© Piechulek
© Piechulek
© Piechulek

Zusammen für den Klimaschutz radeln!

Fahrradfahren macht Spaß und ist gut fürs Klima. Das finden immer mehr Reinbeker:innen und treten seit 2014 immer wieder für die internationale Kampagne STADTRADELN für den Klimaschutz in die Pedale. In den vergangenen Jahren konnten wir so in Reinbek zusammen mit allen Radelnden über 497.000  Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen und auf diese Weise ein  deutliches Zeichen für den Radverkehr in Reinbek setzen.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir auch dieses Jahr wieder möglichst viele Menschen fürs Radfahren begeistern. Egal ob Kurzstrecke oder ausgedehnte Tour – jeder Kilometer, den Sie auf dem Fahrrad zurücklegen, zählt! 

Termine und Touren 2021

Radtour mit Bürgermeister Björn Warmer im Rahmen von STADTRADELN 2021 in Reinbek, am Dienstag, 07.09.21:

  • Start: 18:00 Uhr vor dem Rathaus
  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Thema: Sehenswertes und Aktuelles in Reinbek

Um Anmeldung wird gebeten: telefonisch oder per E-Mail über Lena Sophie Frowerk,
Klimaschutzmanagerin, 040 727 50 245, Klimaschutz(at)reinbek.de.
Spontanes Mitfahren ist auch möglich: Interessierte registrieren sich in dem Fall entsprechend dem Hygienekonzept bitte kurz vor Tourstart vor Ort.

Start Samstag, 21.08.2021 bis Freitag, 10.09.2021

Wie in den letzten Jahren nimmt die TSVRadgruppe wieder am Stadtradeln, „Radeln für den Klimaschutz“, teil.

Start ist die Sternfahrt, organisiert von der ADFC-Radgruppe Reinbek. 2020 hat die Radgruppe 2 x den 2. Platz erreicht. In 2021 möchte die TSV noch mehr Kilometer radeln, um den ersten Platz zu erreichen. Persönliche namentliche Anmeldung bis 15.08.2021 bei Erika Tischler. Jede:r Teilnehmer:innen schreibt in dieser Zeit seine geradelten Kilometer auf und meldet diese dann vom 11.09. bis 16.09. an Teamchefin Erika Tischler per E-Mail: et-hh43@web.de

Wichtige Daten entnehmen sie der Presse oder erfragen diese unter info@tsv-reinbek.de.

Weiterführende Informationen: https://www.tsv-reinbek.de/index.php/sportarten-a-z/fitn-gesund-a-freizeitsport/ueber-uns/downloads

Hier geht es zu den Stormarner Radrouten:

kreis-stormarn.de/go/radtour

 

Hier finden Sie alle Touren des Kreises Stormarn: 

kreis-stormarn.de/freizeit-und-tourismus

Die CDU Reinbek lädt Interessierte zu einer Radtour „Rund um Reinbek – Aktuelles und Schönes“ am 22.08.2021 ein.

Treffpunkt ist um 14:30 Uhr in der Kehre in der Theodor-Storm-Straße. Ziele sind aktuelle Punkte der Kommunalpolitik in unterschiedlichen Stadtteilen, zu denen die Fachsprecher der Fraktion informieren, und besonders schöne Punkte der Stadt.

Nach ca. 2-3 Stunden (je nach Diskussionsfreude) endet die Tour wieder in Alt-Reinbek. Die Radtour ist weiterhin in die Aktion Stadtradeln eingebunden. „Wir freuen uns darauf mit Ihnen über die aktuellen Punkte in der Kommunalpolitik Reinbeks zu diskutieren und dabei ganz nebenbei gemeinsam viele km für unsere Stadt bei der Aktion Stadtradeln zu sammeln“ lädt die Ortsvorsitzende der CDU Reinbek Antje Pfeiffer alle Bürgerinnen und Bürger ein.

 

Am 21. August startet die diesjährige Auftakttour des ADFCs und führt zum Gasthof Unter den Linden in Gröhnwold.
Bekannt ist der Gasthof aus der Serie "Neues aus Büttenwarder"
.  

Startpunkte in Reinbek:

10:00 Uhr Am Rosenplatz, am Maibaum, 21465 Reinbek

10:25 Uhr Parkplatz EDEKA Kratzmann, Sachsenwaldstraße 20 21465 Reinbek

10:45 Uhr Kreuzung Haidkrugchaussee/Möllner Landstr./Stemwarder Str.    21465 Neuschönningstedt

Aus Organisationsgründen freuen wir uns über eine Anmeldung im Vorfeld unter reinbek(at)stadtradeln.de oder 040 / 727 50 245. Entsprechend dem Hygienekonzept erfassen wir zur etwaigen Kontaktnachverfolgung die Teilnehmenden, die sich ab Reinbek der Tour anschließen möchten.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht der Touren und Veranstaltungen des ADFC finden Sie online unter: adfc-stormarn.de

Hinweise

Beim STADTRADELN in der Stadt Reinbek zählt der gemeinschaftliche Beitrag in Teams. Damit eignet sich das STADTRADELN bei uns trotz der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln als gemeinsame Aktion. Ob mit dem Fahrrad zur Arbeit, mit dem Lastenrad zum Einkaufen oder mit dem Pedelec zum endlich wieder geöffneten Lieblingsrestaurant: Radfahren ist die alternative Mobilität gerade in Corona-Zeiten! Nutzen Sie die deutlichen Chancen des Radfahrens, selbstverständlich unter Wahrung der geltenden Abstands- und Gruppengrößen-Regeln.

Die Stadt Reinbek veröffentlicht in den sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook, aber auch auf Linkedin Bilder rund um die Kampagne STADTRADELN. Gerne schicken Sie uns Ihre Bilder, damit wir diese auf den städtischen Kanälen veröffentlichen können. Alternativ verlinken Sie uns in Ihrem Beitrag.  Ihre Bilder schicken Sie bitte an (reinbek(at)stadtradeln.de).

Mit dem Einsenden stimmen die Personen der Veröffentlichung im Zusammenhang mit der Aktion STADTRADELN zu. Diese Zustimmung kann zu jeder Zeit schriftlich zurückgezogen werden. Dafür senden Sie bitte eine E-Mail an reinbek(at)stadtradeln.de

Welche Rechte hat Facebook/Instagram an meinen Bildern?

In den Facebook-AGBs heißt es: "Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest (,IP-Lizenz‘)." (September 2012). Facebook darf also alle hochgeladenen Bilder kostenlos für eigene Zwecke wie Werbung nutzen. Dessen sollten Sie sich bewusst sein.

Instagram räumt sich eine „nicht-exklusive, vollständig bezahlte und gebührenfreie, übertragbare, weltweite Lizenz für die Nutzung der Inhalte, die du auf dem oder durch den Dienst postest“ ein. (Stand: Februar 2017)

Tipps im Umgang mit Bildern in den sozialen Medien:

  • Behalten Sie die hochaufgelösten Fotos für sich. Für Social Media tuts auch was kleineres.
  • Verwenden Sie ein Wasserzeichen. Egal was mit dem Foto passiert, Ihr Name wird überall dabei bleiben, sofern Sie Ihren Namen sichtbar machen möchten.

STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis

Wir danken herzlich unseren Unterstützern: