Service
Panel öffnen/schließen

Oher Gräberfeld Rundwanderweg

Auf dem archäologischen Rundwanderweg Oher Gräberfeld lädt Billi Buntspecht zu einer kleinen Zeitreise durch das größte bronzezeitliche Gräberfeld in Südstormarn ein. Die Reise beginnt auf einem Waldparkplatz nördlich von Reinbek-Ohe und dauert etwa eine Stunde. Wer die Zeitreise im Wald Oher Tannen so richtig genießen möchte, braucht natürlich etwas länger.

Die Zeitreise führt von der Altsteinzeit/Eiszeit bis zur Bronzezeit. Dann macht sie einen Sprung in die 1960er Jahre als auf einem Feld Sand und Kies angebaut und dabei ein großer bronzezeitlicher Grabhügel beschädigt wurde. Dieser große Hügel war schon so stark beschädigt, dass den Archäologen nur die Untersuchung übrig blieb. Davon berichtet die letzte Tafel des Rundwanderweges (Tafel 10). Auf dem Weg sind fast 20 bronzezeitliche, recht gut erhaltenen Grabhügel und ein steinzeitliches Langbett zu entdecken. Sie wurden erstmals von Friedrich-Wilhelm Hasenclever beschrieben, der sich sehr dafür einsetzte, die Vor- und Frühgeschichte Reinbeks bekannt zu machen und die alten Denkmäler zu schützen. Auch die Erstausgabe der Broschüre ‚Wanderweg Oher Gräberfeld (1975) ist ihm zu verdanken. Die später neu aufgelegte Broschüre ist noch heute im Rathaus Reinbek erhältlich. Vor kurzem wurden die Tafeln an dem Rundwanderweg erneuert, Billi Buntspecht führt jetzt durch das Gebiet. Auch die Billi Buntspecht – Broschüre (2015) ist im Rathaus erhältlich. Schulklassen und Gruppen können einen Projekt-Rucksack ausleihen.

Allen Besucherinnen und Besuchern, Reinbekerinnen und Reinbekern, den Großen und den Kleinen wünschen wir viele schöne Erlebnisse auf ihren Zeitreisen und Wanderungen auf dem Rundwanderweg Oher Gräberfeld, der zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis ist. Der Rundwanderweg wurde in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein und mit der finanziellen Unterstützung der Sparkassen-Stiftung Stormarn modernisiert.

Die KML Datei für Ihr GPS Gerät finden Sie hier.