Service
Panel öffnen/schließen

Sonstige Städtebauliche Satzungen

Im Bebauungsplan legt eine Gemeinde als Satzung fest, welche Nutzungen auf einer Fläche zulässig sind. Zur Sicherung der städtebaulichen Ordnung kann eine Gemeinde weitere Satzungen nach dem Baugesetzbuch erlassen.

Erhaltungssatzung

Die Erhaltungssatzung ist ein eigenständiges Instrument, das der Bewahrung der städtebaulichen Gestalt eines Gebietes dient. Rechtsgrundlage dafür sind die §§ 172 ff. des Baugesetzbuchs.

In Gebieten, für die eine Erhaltungssatzung gilt, muss jedes geplante Vorhaben von der Stadt Reinbek auf Grundlage der Satzung genehmigt werden. Dabei wird am Maßstab der Erhaltungsziele der jeweiligen Satzung geprüft, ob die Maßnahme zulässig ist.

Hier finden Sie eine Übersichtskarte über die rechtskräftigen Erhaltungssatzungen in unserem Stadtgebiet. 

Veränderungssperre

Eine Veränderungssperre kann zur Sicherung der Planung als Satzung beschlossen werden. Rechtsgrundlage dafür sind die §§ 14 ff. des Baugesetzbuchs.

Mit der Veränderungssperre wird verhindert, dass in der Zeit bis zum Abschluss eines Bebauungsplanverfahrens Vorhaben oder Veränderungen im Planbereich vorgenommen werden, die die Verwirklichung der gemeindlichen Planungsabsichten erschweren oder verhindern würden.

Hier finden Sie eine Übersichtskarte über die rechtskräftigen Veränderungssperren in unserem Stadtgebiet